Consulting & Engineering

In folgenden Gebieten...

ALLGEMEIN

Turmauslegungen und Nachweise nach DIBt, GL oder IEC Standard

Finite-Elemente-Methode für Sonderkonstruktionen

Turmnachweise

Modalanalysen

Turmmonitoring unter statischen, dynamischen und ermüdungstechnischen Gesichtspunkten

SONDERKONSTRUKTIONEN

Spezial-Konstruktionen können mithilfe der FEM auf Ihre Tragfähigkeit untersucht und mittels stochastischer Verfahren optimiert werden. So können gänzlich neue und spannende Konstruktionen schon vor einem Prototypen Bau auf Ihre Eignung evaluiert werden.

TURMNACHWEISE

Die FEM-Methode kommt zum Einsatz, wenn analytische Methoden an ihre Grenzen stoßen. Zum Beispiel können Öffnungen in einer Turmwand hinsichtlich auftretender Spannungsspitzen untersucht, das Risiko von Beulen bei Turmkonstruktionen ermittelt und Schraubenverbindungen auf ihre Ermüdungsfestigkeit untersucht werden.

MODALANALYSE - EIGENFREQUENZ

Mithilfe der FEM-Methode können auch die Eigenfrequenzen der Anlagen abgeschätzt werden, sodass Resonanzen schon während der Turmauslegung vermieden werden können.

TURMMONITORING

Mit unserem selbst entwickeltem CAN-Bus System-Monitoringsystem können wir Rückschlüsse auf baustatische und baudynamische Größen ziehen. Mit Hilfe von applizierten Dehnmessstreifen (DMS) können Aussagen zu den maximalen Biege- und Torsionsmomenten getroffen oder das Schwingverhalten der Anlagen überwacht werden. Mit Hilfe der Rainflow-Zähl-Methode erfolgt eine Auswertung der Schwingspiele wird eine Aussage zu der Materialermüdung getroffen.

MONITORING BAUSTATISCHER GRÖSSEN

Mit Hilfe von Dehnmessstreifen wird die Dehnung eines Stahlturms in bestimmte Richtungen aufgezeichnet. Aus der Position, Richtung und der Dehnung kann eine Aussage zu den auftretenden Kräften getroffen werden.

MONITORING DES SCHWINGVERHALTENS

Das Schwingverhalten kann zum einen mithilfe schnell messender Dehnmessstreifen gemessen werden und zum anderen mit Hilfe von Beschleunigungssensoren, welche am Turmkopf montiert werden. Die Ergebnisse dieser Messung dienen der Bestimmung der Eigenfrequenz und als Basis für eine Ermüdungsrechnung.

MONITORING DER ERMÜDUNG

Aufbauend auf dem Lastkollektiv, welcher unter realen Bedingungen bem Monitoring des Schwingverhaltens ermittelt wird, kann die lineare Schadensakkumulation nach Palmgren/MIner durchgeführt werden. Dies ist vor allem für eine Aussage zum Weiterbetrieb älterer Anlagen hilfreich.

PROJECT MANAGEMENT – BAUBETREUUNG

Termingerechte Durchführung

Zuverlässige Umsetzung

Projektsteuerung

Kostenkontrolle

Arbeitssicherheit

Sicherheitsaudits

Kostengünstige Umsetzung durch Multicontracting

Qualitätskontrolle

BAULEITUNG

Im Zuge der Bauleitung übernehmen wir die Gesamtumsetzungsverantwortung und setzen das Projekt im vertraglichen gesetzten Zeit- und Kostenrahmen um. Unvorhergesehenes, Nachträge, Sicherheitsbelange oder Wetterereignisse erfordern oftmals schnelle Reaktion, die es gilt in die täglichen Abläufe einzubinden. Von Baukasse- bis ZÜS- (zugelassenen Überwachungsstellen) Abnahmen werden alle Abläufe auf Day to Day Basis geleitet, koordiniert und gestaltet. Mängel werden registriert und im Vertraglichen Rahmen werden Entschädigungsansprüche geltend gemacht.

AUSSCHREIBUNGEN

Viele Projekt werden wirtschaftlich suboptimal umgesetzt, weil auf eine detaillierte und wettbewerbsorientierte Ausschreibung verzichtet wird. Unserer Erfahrung nach sind Komplettangebote zum Festpreis ca. 10-20 % teurer was die Infrastruktur anbelangt. Je 3 MW Windkraftanlage sind das spielend € 100 TSD. Das Multicontracting ist der Schlüssel für die kostengünstige Umsetzung von Windparkprojekten und muss bei richtiger Ausgestaltung keine wesentlichen Risiken beinhalten. Die Ausschreibung wird basierend auf Projektspezifikationen und einer detaillierten Designanalyse erstellt.

BAUBEGLEITUNG - BAUÜBERWACHUNG

Die Bauüberwachung ist eine reduzierte Variante der Bauleitung. Auftraggeber ist hier neben dem Eigentümer oft die finanzierende Bank. Der Eigentümer stellt für das Tagesgeschäft einen Bauleiter der „gutachterlich“ durch Ingenieure, je nach erforderlicher Fachrichtung, unterstützt wird. Zu Abnahmeterminen; Baubesprechungen und „Kick Offs“ einzelner Gewerke ist der Ingenieur dabei und führt begleitend die Abnahmeinspektionen für die Gewerke durch. Die hierbei „gutachterlich“ erstellten Mängellisten sichern ein effektives Nachforderungsmanagement. Die Nachverfolgung von Mängeln schafft Sicherheit für die einwandfreie Errichtung für den Eigentümer, die Bank und die Genehmigungsbehörden.

TURMAUSLEGUNG – TOWER DESIGN

Dem Turm einer Windenergieanlage hat im wahrsten Sinn des Wortes eine „tragende Bedeutung“:

Er nimmt die gesamten Lasten  und hat auch einen entscheidenden Einfluss auf Kosten und Gesamtdynamik einer Anlage.

Alle Turmauslegungen und erforderlichen Dokumentationen erfolgen bei Reprojekt auf Grundlage nationaler und internationaler Standards. Die Fundamentauslegung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros aus der Bautechnik mit langjährigen Erfahrungen im Bereich Windenergie.

Wir erstellen Statische Nachweise sowie die Betriebsfestigkeitsnachweise mit Hilfe von Lastzeitreihen für die Turmwandung und die Schraubverbindungen, auch Beulnachweis der Turmwandung.

Die nötigen Nachweise führen wir nach DIBt, GL oder IEC Standard durch. Wir erstellen zertifizierungsfähige Unterlagen und übernehmen gerne die Kommunikation mit den Zertifizierungsbehörden.

BRANDSCHUTZ

Üblicherweise ist bei Windenergieanlagen die aktive Brandbekämpfung nur im Bereich des Turmfußes möglich. Ohne Eingriffsmöglichkeiten bei einem Brand im Gondelbereich ist gerade vor dem Hintergrund des hohen Installationsgrades dort der Einsatz eines Brandschutzsystems sinnvoll. Hierbei werden im Allgemeinen Detektions-, Melde- und Löschsysteme unterschieden.
Der Schutz der Anlagenwerte und das Verhindern eines Brandübergriffs wird am wirksamsten durch automatische, stationäre Feuerlöschanlagen begünstigt. Diese Anlagen sollten sowohl einen Raum,- als auch einen Einrichtungsschutz bieten und entweder als CO2-Hochdruck oder Feinsprüh-Wasserlöschanlage ausgeführt werden. Wir testen zurzeit unterschiedliche Systeme auf deren Wirksamkeit für die entsprechenden Bereiche und rechnen für voraussichtlich das zweite Quartal 2018 mit den Ergebnissen.

GENEHMIGUNGSVERFAHREN – WINDPARK ENTWICKLUNG

Wir übernehmen das BImSchG-Genehmigungsverfahren und die Flächennutzungsplanung sowie die Bauplanung im Netzwerk mit spezialisierten Umweltgutachtern und Städteplanern. Es ist wichtig, langjährige Erfahrung aus Bau und Betrieb in das Genehmigungsverfahren einzubringen, weil die Umweltaspekte allein oft zu ungewollten Betriebsauflagen führen. Wir haben den kostengünstigen, sicheren und ertragreichsten Anlagenbetrieb im Visier.

WERTGUTACHTEN (VALUE ASSESSMENT)

Auf Basis der Immobilienwertermittlungsverordnung ermitteln wir wirtschaftliche
Erfolgs- und Risikofaktoren als Basis für eine profitable Investition

SONSTIGES

Repowering

Technical due Diligence – Projektprüfung

Sicherheitsaudits

Consulting

Technische Betriebsführung

Gerichtsgutachten

Risk Management